Anreise Helgoland

Um auf die Hochseeinsel Helgoland zu gelangen, gibt es lediglich die Möglichkeiten, die Insel per Flug- oder Schiffsverbindung zu erreichen. Bei den Schiffsverbindungen muß man noch zwischen herkömmlichen Personenfähren und den Schnellverbindungen mittels Katamaranen unterscheiden. Um abschätzen zu können, welche der verschiedenen Möglichkeiten nach Helgoland zu gelangen, individuell die Günstigste ist, sollte man Folgendes wissen:

a) Per Flugzeug nach Helgoland

Die einfachste und schnellste Möglichkeit, zur Insel Helgoland zu gelangen, ist es, mit einem Flugzeug auf die Insel zu fliegen. Von den Flughäfen „Hamburg-Uetersen“, Heide und Bremerhaven aus, kann man das ganze Jahr über entsprechende Flugverbindungen in Anspruch nehmen. Für Menschen, welche die oftmals ruppige Überfahrt mit der Fähre vermeiden möchten, stellen die Flugverbindungen eine gute Alternative zu den Schiffsverbindungen dar.

b) Mit der Personenfähre nach Helgoland

Personenfähren nach Helgoland verkehren Helgoland Anreise beispielsweise von den Häfen in Wilhelmshaven (Niedersachsen), Cuxhaven (Niedersachsen), Hamburg, Büsum (Schleswig Holstein) und Wedel (Schleswig Holstein). Diese herkömmlichen Fähren, die einen gewissen Tiefgang benötigen, können allerdings nicht direkt im Hafen Helgoland anlegen. Um letztendlich auf die Insel zu gelangen, muß nach „ausgebootet“ werden, sprich, man muß von der Fähre aus noch auf ein Boot umsteigen, welches dann zum Helgoländer Hafen fährt. Je nach Ausgangshafen kann die Kombination aus Fährverbindung und Ausbooten recht viel Zeit in Anspruch nehmen, so daß vor allem Tagesausflügler dies berücksichtigen sollten.

Wem es bei einem Tagesausflug darum geht, möglichst viel von der Insel Helgoland kennenzulernen, der sollte ggf. besser auf eine Flugverbindung oder eine Verbindung mit einer Schnellfähre setzten, da die Aufenthaltsdauer auf Helgoland ansonsten zu kurz sein könnte, um die Schönheiten der Insel wirklich kennenlernen zu können. Wem es hingegen hauptsächlich um das Erlebnis einer aufregenden Schiffstour inklusive einer kleinen Stippvisite auf Helgoland geht, kann für eine Tagestour durchaus eine Verbindung mit einer „herkömmlichen“ Fähre wählen. Um auf Helgoland beispielsweise günstig zollfrei einzukaufen, wird zumindest genügend Zeit verbleiben.

c) Mit dem Katamaran

Mit den schnellen Katamaranen, die im Gegensatz zu den Personenfähren weniger Tiefgang benötigen, kann man direkt bis zum Hafen auf Helgoland fahren. Ein „Ausbooten“ ist bei diesen Schiffsverbindungen nicht notwendig. Zudem ist die Fährzeit bei den Katamaranen deutlich geringer, als bei den Personenfähren, so daß man bei Tagesfahrten etwas mehr Verweildauer auf Helgoland einplanen kann. Die Kosten für diese Schnellverbindungen sind leider auch etwas höher, als bei Nutzung der üblichen Fährverbindungen. Schnellverbindungen nach Helgoland werden zum Beispiel von den Häfen in Cuxhaven, Wedel und Hamburg angeboten.

Um sich über aktuelle Fähr- oder Flugpläne zu informieren, ist beispielsweise ein Besuch der Webseiten Helgolands (www.helgoland.de) sinnvoll, da man dort stets aktuelle Infos und Verlinkungen zu Reedereien bzw. Fluggesellschaften vorfindet.