Sehenswürdigkeiten auf Rügen

Daß man sich auf Rügen so beeindruckende Sehenswürdigkeiten, wie die Kreidefelsen oder das Kap Arkona, betrachten kann, wurde im Abschnitt „Ausflugsziele auf Rügen“ bereits dargelegt. Es gibt auf der Insel jedoch noch deutlich mehr Sehenswürdigkeiten, die man sich im Rahmen eines Urlaubes auf der Insel betrachten kann.
So findet man auf Rügen beispielsweise viele interessante Gebäude, wie zum Beispiel:

Das „Schloss Ralswiek“

Das „Schloss Ralswiek“, welches man im gleichnamigen Ort auf Rügen findet, ist ein prunkvolles Gebäude, welches der damalige Besitzer des Ortes „Ralswiek“, „Graf Douglas“, auf einer Anhöhe in Ralswiek im Jahre 1894 errichten ließ.
Neben dem Schloss selber, ist auch die Inneneinrichtung sehr sehenswert, die vom bekannten Jugendstil Architekten „Henry van de Velde“ entworfen wurde.

Das „Jagdschloss Granitz“

Südlich des Ostseebades Binz findet man das imposante „Jagdschloss Granitz“. Rügen Sehenswürdigkeiten Besonders beeindruckend sind die vier Ecktürme und der Mittelturm des Schlosses. Letzteren sollte man im Rahmen einer Besichtigung des Schlosses einmal erklimmen, da man von der Aussichtsplattform aus, eine gigantische Aussicht über weite Teile der Insel Rügen genießen kann.

Das „Schloss Spyker“

Dieses Schloss, in der Ortschaft „Spyker“ auf Rügen, kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken, da das Renaissanceschloss bereits im 16. Jahrhundert erbaut wurde. Im Inneren des profanen Schlosses kann man u.a. frühbarocke Stuckdecken bestaunen.

Die „Selliner Seebrücke“

Im Ostseebad Sellin findet man die knapp 400 Meter lange „Selliner Seebrücke“.
Am Ende der Brücke kann man das schöne Brückenhaus bewundern, daß vor einigen Jahren nach historischem Vorbild im Stile der Bäderarchitektur neu errichtet wurde.

Den „Ernst-Moritz-Arndt Turm“

Der „Ernst-Moritz-Arndt Turm“ wurde auf der höchsten Erhebung der Rügener Stadt Bergen errichtet. Der sehenswerte Backsteinbau selber hat eine Höhe von 27 Metern und verfügt über ein gläsernes Kuppeldach und drei Aussichtsterrassen.
Seine Namen verdankt der Turm, dem berühmten Sohn Rügens, dem Dichter und Historiker „Ernst-Moritz Arndt“. Wer sich in Bergen aufhält sollte sich den Turm unbedingt anschauen und auch einmal die Stufen bis zu den Aussichtsterrassen erklimmen.