Sehenswürdigkeiten auf Usedom

Wer sich die Insel Usedom einmal etwas genauer anschauen möchte und plant einige Ausflugstouren auf Usedom zu unternehmen, der kann sich ggf. im Rahmen dieser Ausflüge auch einige der Sehenswürdigkeiten Usedoms betrachten. Lohnend sind zum Beispiel Abstecher zu den folgenden Sehenswürdigkeiten der Insel:

Die Bockwindmühle in Pudagla

In der Ortschaft Pudagla auf Usedom kann man eine interessante Mühle betrachten, die trotz des erstaunlichen Usedom Sehenswürdigkeiten Alters von rund 360 Jahren auch heute noch voll funktionsfähig ist. Während der Urlaubssaison ist es möglich, diese interessante alte Mühle zu besichtigen.

Das Schloß Pudagla

Ebenfalls in Pudagla befindet sich noch das sehenswerte „Schloss Pudagla“, welches einst Sitz der Mutter von „Herzog Ernst Ludwig von Pommern-Wolgast“ war. Heute befindet sich in dem Schloss ein Restaurant, so daß man eine Schlossbesichtigung ideal mit einer kulinarischen Pause kombinieren kann.

Die Eisenbahnhubbrücke Karnin

In der Nähe der Usedomer Ortschaft Karnin kann man die Reste einer Eisenbahnhubbrücke betrachten. Die Brücke wurde im Jahre 1933 erbaut, um Usedom mit dem Festland zu verbinden, und war seiner Zeit die modernste Brücke dieser Art. Im zweiten Weltkrieg wurde die Brücke gesprengt, so daß man heute nur noch die Reste dieser imposanten Brücke bestaunen kann.

Der Lotsenturm Karnin

Ebenfalls in der Nähe von Karnin findet man einen alten Lotsenturm, der heute nicht mehr zur Sicherung der Schifffahrt genutzt wird, sondern das „Kleinste Hotel Deutschlands“ beherbergt, welches lediglich über drei kleine Räume verfügt.

Das Großsteingrab Lütow

Wer geschichtlich interessiert ist, sollte sich auch noch das Hügelgrab in der Ortschaft „Lütow“ auf Usedom betrachten, welches aus der Jungsteinzeit (ca. um 3000 vor Christi) stammt.